Das Tiroler Hölzel kommt beim Grundangeln zum Einsatz, wie beispielsweise beim Aalangeln. Das Hölzel ist ein Gewicht, welches die Form von einem langen Stäbchen hat. Hierbei ist das Ende des Stäbchens der eigentliche Träger des Gewichts. Das andere Ende ist ein Schwimmkörper, an dem sich die Öse zur Befestigung befindet. So kann man die Montage sehr leicht durchführen. Der große Vorteil am Tiroler Hölzel ist, dass sich der Schwimmkörper und Wasser aufrichtet, während die schwere Seite mit dem Gewicht fest auf dem Grund liegt. Dadurch wird die Montage bei beispielsweise schlammigen Boden vom Grund ferngehalten. Aber auch bei anderen Besonderheiten des Bodens, welche die Gefahr bürgen, dass man einen Hänger hat, setzt man das Hölzel ein.

Tiroler Hölzel
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂