Ein Sbirolino wird auch in Kurzform als Sbiro bezeichnet, weitaus geläufiger ist den meisten der Begriff Bombarde. Auf den ersten Blick ähnelt, das Plastikteil einer Pose. Doch weit gefehlt, der Sbirolino ist ein Wurfgewicht. Was man früher plump als Bombarde kannte, wurde von einigen findigen italienischen Angler unter dem Namen Sbirolino zur Wissenschaft gemacht. Dieses durchsichtige, längliche Plastikteil mit Posenform wird gerne beim Forellenangeln genutzt. Der große Vorteil am Sbirolino im Gegensatz zu einem normalen Wurfgewicht ist, dass das Gewicht des Wurfes nicht dem Sinkgewicht entspricht. So kann man enorme Wurfweite erreichen, ohne dass der Sbirolino zwangsläufig auf Grund läuft. Mit dem Sbirolino kann man in jeder Gewässertiefe fischen. Man montiert ihn schwimmend, schwebend oder sinkend.

Sbirolino
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂