Beim Angeln mit dem Gummifisch oder dem Twister verwendet man einen Jigkopf. Es handelt sich hierbei um ein rundes Blei, welches wie ein Kopf aussieht und darunter befindet sich ein Haken. Dieser Haken wird durch das Gummitier gespießt. Die Angeltechnik nennt sich auch jiggen, was sich vom englischen Begriff „to jig“ ableitet. Das bedeutet so viel wie hüpfen oder wackeln. Auch wenn das Durchspießen vom Gummiköder mit dem Jigkopf als schwierig erscheint, sollte man nicht ein Fertigprodukt kaufen, welches bereits vormontiert und verklebt ist. Denn so kann man Jigköpfe und Gummitiere frei kombinieren und auch mal wechseln. Das spart auf Dauer Geld und macht Spaß.

Jigkopf
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂