Kein Name ist wohl irreführender als der Begriff vom Fischtöter. Denn eigentlich dient der Fischtöter nicht dem Töten, sondern eher der Betäubung des Fisches, bevor man ihn tötet. Sofern ein Fisch getötet werden soll, nutzt man den Fischtöter um dem Fisch mit einem kräftigen Hieb auf den „Kopf“ zu betäuben. Der Tötungsakt erfolgt durch einen Stich mit dem Messer direkt ins HErz. Alternativ kann man einen Kiemenschnitt durchführen. Achtet darauf, dass der Fisch möglichst wenig leiden muss. Fischtöter gibt es in vielen Größen, Formen und Materialien. Gemein haben Sie, dass die Form an einen Knüppel oder eine Keule erinnert, daher werden sie von vielen auch Totschläger genannt.

Fischtöter
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂