Die Angelrolle, in Kurzform auch einfach nur Rolle genannt, dient der Aufnahme und Bewegung der Angelschnur. Es gibt unterschiedlich große Rollen, welche auch eine unterschiedliche Länge an Schnur aufnehmen. Mit einer Angelrolle kann man die Schnur freigeben und aufspulen. Durch das betätigen der Kurbel wird die Schnur gleichmäßig aufgewickelt und auf die Spule verteilt. Die meisten Rollen haben eine Bremse integriert, diese regelt, wie viel Kraft man aufwenden muss, damit sich die Schnur von der Spule abziehen kann. Das ist besonders beim Drill wichtig, da hier jede Fischart unterschiedlich viel Schnur braucht um müde zu werden. Man unterscheidet meistens zwischen eine Stationärrolle, einer Multirolle oder Spezialformen wie die Fliegenrolle oder die Baitcaster. Jede Angelrute (bis auf die Stippe) hat eine vorgesehene Rollenhalterung, an der sich ganz einfach die Angelrolle befestigen lässt. Multirollen werden auf die Rute aufgesetzt, Stationär- oder Fliegenrollen beispielsweise haben eine hängende Rolle.

Angelrolle
Bewerten Sie diesen Beitrag. Der Autor freut sich über 5 Sterne 🙂