Eine Aalglocke ist der Klassiker unter den Bissanzeigern. Es handelt sich dabei um eine Glocke aus Metall, welche an einer elastischen Feder angebracht ist. Am unteren Ende befindet sich in der Regel ein Clip -ähnlich einer Zange- mit welchem man die Aalglocke an der Spitze der Angelrute anbringen kann. Sobald ein Fang am Haken ist und an der Schnur zieht wird sich die Angelrute biegen. Dadurch, dass sich die Rutenspitze beim Biss bewegt, wird sich auch die Aalglocke bewegen und ein auffälliges Klingeln von sich geben. Gerade Nachts sind die Glocken eine gute Wahl, da man nicht auf Sichtkontakt arbeiten muss.

Es gibt auch Modelle an denen man zusätzlich ein Knicklicht anbringen kann. Alternativen sind das Knicklicht oder der elektronisch Bissanzeiger. Wobei man sagen kann, dass die Aalglocke eine verlässliche Wahl ist, die es zu einem sehr günstigen Preis gibt. Außerdem kann man auch mal die Augen schließen, ohne etwas zu verpassen.

Aalglocke
5 (100%) 2 votes